Algorithmen
Ausstellungen
Beispiele
Beweise
Buecher
Didaktik
Diskussion
Einfuehrungen
Filme
Klassische Probleme
Kryptographie
Kurios
Lehre
Linkhinweise
Mathematikgeschichte
Matheseiten
... weitere
Profil
Abmelden

 

 
Ein Wissenschaftler der Universität von Nijmegen in den Niederlanden hat eine überraschend einfache mathematische Formel entwickelt, die durch die Anpassung von nur zwei Parametern eine Vielzahl unterschiedlicher geometrischer Objekte beschreibt. Kreise, Quadrate, Sterne, Schneeflocken – selbst dreidimensionale Formen stellen kein Problem für die "Superformel" dar. Darüber berichtet das Magazin American Journal of Botany (Band 90, Seite 333). Ob sich ein Naturgesetz hinter der Formel verbirgt, ist allerdings noch unklar.
[Weiter bei wissenschaft.de]
 
 
AGBs xml version of this page